GG20 – Spiel mit den Grundrechten unserer Demokratie

Evangelische Akademie der Nordkirche, Rostock
Praxisbeispiel der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung


"Menschenwürde", "Meinungsfreiheit", "Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz" – einige Grundrechte des bundesdeutschen Grundgesetzes kennen wir alle. Aber was genau meinen das "Recht auf Vergesellschaftung" und das "Petitionsrecht"? Obwohl das Grundgesetz für unsere Demokratie so wichtig ist, wissen viele erstaunlich wenig darüber. Das mehrsprachige Kartenspiel GG20 bietet Gelegenheit, sich diesen Themen spielerisch und informativ zu widmen.

GG20 wurde von der Evangelischen Akademie der Nordkirche für Gruppen konzipiert und ist auf dem Tablet, am Computer oder auf dem Smartboard mit Schulklassen spielbar. Damit ist der niedrigschwellige Zugang zu den Grundrechten und den Gefahren ihres Verlustes auch digital möglich. Die Aufgaben von Klassensprecher*innen können im Verhältnis zum Grundgesetz diskutiert und danach gefragt werden, welche Grundwerte die Teilnehmenden in ihrer Arbeit unterstützen. Der spielerische Ansatz ist eine niedrigschwellige Möglichkeit, um mit jungen Menschen in einen gesellschaftspolitischen Diskurs zu kommen, zu reflektieren, wo demokratische Werte im eigenen Handeln erkennbar sind und wie Selbstwirksamkeit in einer demokratischen Gesellschaft erfahren werden kann.

Gefördert von: