Europäische Jugendwochen

Franziskanisches Bildungswerk, Großkrotzenburg

Praxisbeispiel der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e.V.


Seit 1991 werden die „Europäischen Jugendwochen“ in Kooperation mit dem Franziskanischen Bildungswerk aus Großkrotzenburg in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen durchgeführt. Zuvor gab es sie schon an einem anderen Ort.

Jedes Jahr im Juli oder August geht es an zwölf Seminartagen um politische Bildung, besonders um Länderkunde, Demokratie, Werte, Menschenrechte. Ganz allgemein: Um die Förderung des europäischen Gedankens. Außerdem stehen Ausflüge nach Prag und nach München und in die KZ-Gedenkstätte Dachau auf dem Programm. Nachmittags nehmen die Jugendlichen an Workshops zu ihren Interessensgebieten teil und lernen sich so noch besser kennen, um europaweit Freundschaften zu knüpfen.


In den Europäischen Jugendwochen kommen zwischen 25 und 40 Teilnehmer*innen aus allen möglichen Ländern in die Grenzstadt – insgesamt waren es wohl mittlerweile über 800 Personen. 2019 zum Beispiel kamen die Jugendlichen und Teamer*innen aus Russland, Weißrussland, England, Bulgarien, Frankreich, Deutschland, Bosnien, Rumänien, Serbien und Tschechien.

Gefördert von: